...
 
Commits (2)
all:
cd src && \
pdflatex satzung.tex
cp src/satzung.pdf satzung.pdf
mv src/satzung.pdf satzung.pdf
clean:
rm -f src/*.aux
......
......@@ -2,9 +2,9 @@
\subsection{Aufgaben und Tätigkeiten}
\begin{enumerate}
\item Der Fachschaftsrat Informatik führt zwischen den Fachschaftsvollversammlungen die Geschäfte der Fachschaft. Vom Fachschaftsrat beauftragte Fachschaftsmitglieder können ebenfalls im Namen der Fachschaft oder des Fachschaftsrates tätig werden.
\item Der Fachschaftsrat Informatik \textit{(FSRI)} führt zwischen den Fachschaftsvollversammlungen die Geschäfte der Fachschaft. Vom Fachschaftsrat beauftragte Fachschaftsmitglieder können ebenfalls im Namen der Fachschaft oder des Fachschaftsrates tätig werden.
\item Der Fachschaftsrat Informatik stellt die Vertretung der Studenten des Fachbereichs im Studierendenparlament \textit{(StuPa)} sicher.
\item Auf Verlangen des Allgemeinen Studierendenausschusses \textit{(AStA)}, jedoch mindestens einmal im Monat unaufgefordert, legt der Fachschaftsrat einen Rechenschaftsbericht über die vom Allgemeinen Studierendenausschuss zur Verfügung gestellten Gelder ab. Näheres regelt die Finanzordnung.
\item Auf Verlangen des Allgemeinen Studierendenausschusses \textit{(AStA)}, jedoch mindestens einmal im Monat unaufgefordert, legt der Fachschaftsrat einen Rechenschaftsbericht über die vom Allgemeinen Studierendenausschuss zur Verfügung gestellten Gelder ab. Näheres regelt die Finanzordnungder Studierendenschaft der Hochschule Trier.
\item Der Fachschaftsrat weist dem Allgemeinen Studierendenausschuss in jeder Legislaturperiode die ordnungsgemäße Wahl seiner Mitglieder nach.
\item Ziel der Arbeit des Fachschaftsrates ist
\begin{itemize}
......@@ -13,20 +13,20 @@
\item Förderung der Kommunikation und des Erfahrungsaustauschs innerhalb des Fachbereichs, sowie mit anderen Fachbereichen und Fachschaften.
\item durch geeignete Maßnahmen das Studium der Fachschaftsmitglieder angenehmer zu gestalten.
\end{itemize}
\item Der Fachschaftsrat sorgt dafür, dass der Fachschaftsraum während der Vorlesungszeiten an jedem Werktag zu einer festen Zeit geöffnet und besetzt ist. Die Öffnungszeiten sind öffentlich bekannt zu machen.
\item Der Fachschaftsrat betreut die Sammlung an Informatik-Klausuren der Fachschaft.
\item Der Fachschaftsrat sorgt dafür, dass der Fachschaftsraum während der Vorlesungszeiten möglichst an jedem Werktag zu einer festen Zeit geöffnet und besetzt ist. Die Öffnungszeiten sind öffentlich bekannt zu machen.
\item Der Fachschaftsrat betreut die Sammlung an Altklausuren der Fachschaft Informatik, welche dem Rat von Professoren freiwillig überlassen werden.
\item Der Fachschaftsrat kann nach eigenem Ermessen weitere Dienstleistungen anbieten.
\item Arbeiten und Aufgaben des Fachschaftsrates sollen von allen Mitgliedern in möglichst gleichen Umfang übernommen werden.
\item Fachschaftsmitglieder sollten an der Arbeit des Fachschaftsrates beteiligt werden.
\item Fachschaftsmitglieder sollen an der Arbeit des Fachschaftsrates beteiligt werden.
\end{enumerate}
\subsection{Wahl und Zusammensetzung}
\label{sec:zusammensetzung}
\begin{enumerate}
\item \label{maxSum} Der Fachschaftsrat setzt sich aus maximal 15, mindestens jedoch fünf Mitgliedern zusammen. Die Mitgliedschaft in Studierendenparlament, Allgmeinem Studierendenausschuss und Fachschaftsrat schließen sich gegenseitig aus. Die Wahl erfolgt in einfacher Mehrheitswahl nach Maßgabe der Wahlordnung der Studierendenschaft der Hochschule Trier.
\item \label{maxSum} Der Fachschaftsrat setzt sich aus maximal 15, mindestens jedoch fünf Mitgliedern zusammen. Die Mitgliedschaft in Studierendenparlament \textit{(StuPa)}, Allgmeinem Studierendenausschuss und Fachschaftsrat schließen sich gegenseitig aus. Die Wahl erfolgt in einfacher Mehrheitswahl nach Maßgabe der Wahlordnung der Studierendenschaft der Hochschule Trier.
\item Die Wahlen zum Fachschaftsrat finden innerhalb der ersten vier Wochen des Wintersemesters statt.
\item Wahlberechtigt und wählbar ist jedes Mitglied der Fachschaft Informatik der Hochschule Trier.
\item Eine Briefwahl ist auf Grund der Unverhältnismäßigkeit des Aufwands nicht möglich.
\item Eine Briefwahl ist auf Grund der Unverhältnismäßigkeit des Aufwandes nicht möglich.
\item Der Wahlausschuss besteht aus mindestens vier Mitgliedern der Fachschaft Informatik.
\item Für die Wahl des Fachschaftsrates gilt folgendes Verfahren:
\begin{itemize}
......@@ -43,7 +43,7 @@
\subsection{Amtszeit}
\begin{enumerate}
\item Die Amtszeit des Fachschaftsrates beträgt ein Jahr und beginnt mit der konstituierenden Sitzung. Sie endet mit der konstituierenden Sitzung des folgenden Fachschaftsrates oder durch vorzeitige Auflösung (siehe Abs.~\ref{neuwahl}).
\item Die Amtszeit des Fachschaftsrates beträgt ein Jahr und beginnt mit der konstituierenden Sitzung. Sie endet mit der konstituierenden Sitzung des folgenden Fachschaftsrates oder durch vorzeitige Auflösung (siehe §\ref{neuwahl}).
\item Scheidet ein Mitglied des Fachschaftsrates vorzeitig aus, so rückt die nächste Kandidatin oder der nächste Kandidat nach. Steht kein Kandidat zur Verfügung kann der Fachschaftsrat nach \ref{sec:zusammensetzung} Abs.~\ref{ersatz} den Platz besetzten.
\item Die Amtszeit eines Ratsmitglieds endet vorzeitig:
\begin{itemize}
......@@ -56,14 +56,14 @@
\item durch Beschluss der Fachschaftsvollversammlung
\item sofern nur noch weniger als fünf Mitglieder im Fachschaftsrat verbleiben
\end{itemize}
\item \label{neuwahl} Findet die Neuwahl des Fachschaftsrates in der zweiten Hälfte der Legislaturperiode des aufgelösten Fachschaftsrates statt, so verlängert sich die Amtszeit des neu gewählten Fachschaftsrates automatisch bis zum übernächsten regulären Wahltermin. Bei einer Neuwahl in der ersten Hälfte der Legislaturperiode verkürzt sich die Amtszeit auf entsprechend auf den regulären Wahltermin.
\item \label{neuwahl} Findet die Neuwahl des Fachschaftsrates in der zweiten Hälfte der Legislaturperiode des aufgelösten Fachschaftsrates statt, so verlängert sich die Amtszeit des neu gewählten Fachschaftsrates automatisch bis zum übernächsten regulären Wahltermin. Bei einer Neuwahl in der ersten Hälfte der Legislaturperiode verkürzt sich die Amtszeit des Rates auf die Zeit bis zum nächsten, regulären Wahltermin.
\item Mit Beendigung der Amtszeit ist das Mitglied verpflichtet in seinem Besitz befindliches Eigentum oder Vermögen der Fachschaft unverzüglich zurückzugeben.
\item Vom scheidenden Mitglied ausgeübte Ämter werden mit Ende der Amtszeit abgelegt.
\end{enumerate}
\subsection{Vorstand}
\begin{enumerate}
\item Der Fachschaftsrat wählt während seiner ersten Sitzung aus seiner Mitte für die Dauer seiner Amtszeit einen Vorstand. Dieser besteht aus dem Sprecher, einem Stellvertreter, dem Finanzreferenten und dessen Stellvertreter.
\item Der Fachschaftsrat wählt auf seiner konstituierenden Sitzung für die Dauer einer Amtszeit einen Vorstand aus seiner Mitte. Dieser besteht aus dem Sprecher, einem Stellvertreter, dem Finanzreferenten und dessen Stellvertreter.
\item Der Vorstand führt die Geschäfte des Fachschaftsrates und ist für den ordnungsgemäßen Ablauf der Arbeit des Fachschaftsrates verantwortlich.
\item Die Außenvertretung des Fachschaftsrates obliegt dem Sprecher. Dieser ist an die Beschlüsse des Fachschaftsrates gebunden.
\item Der Sprecher koordiniert die Arbeit des Fachschaftsrates und ist regelmäßig über die Tätigkeiten der Ratsmitglieder in ihren Ämtern zu informieren. Dabei kontrolliert der Sprecher die Einhaltung von Zielvorgaben und Terminvereinbarungen der Ratsmitglieder.
......@@ -72,8 +72,8 @@
\subsection{Sitzungen}
\begin{enumerate}
\item Die Sitzungen des Fachschaftsrates sind i.d.R öffentlich und finden während der Vorlesungszeit mindestens einmal pro Monat statt. In der vorlesungsfreien Zeit sind die Termine nach Bedarf zu wählen.
\item Die Sitzungen werden von dem Sprecher oder der Sprecherin oder bei Abwesenheit durch ein anderes Mitglied des Vorstands geleitet.
\item Die Sitzung wird durch den Vorstand spätestens eine Woche innerhalb der Vorlesungszeit, spätestens zwei Wochen innerhalb der vorlesungsfreien Zeit, vor Beginn der Sitzung in geeigneter Weise bekannt gegeben. Weiterhin muss auf Antrag eines Fachschaftsmitglied während der Vorlesungszeit innerhalb von zwei Wochen, während der vorlesungsfreien Zeit innerhalb von vier Wochen, in Absprache mit dem Antragsteller oder der Antragsstellerin eine Sitzung einberufen werden.
\item Die Sitzungen werden vom Sprecher, oder bei dessen Abwesenheit durch ein anderes Mitglied des Vorstands geleitet.
\item Die Sitzung wird durch den Vorstand spätestens eine Woche innerhalb der Vorlesungszeit, spätestens zwei Wochen innerhalb der vorlesungsfreien Zeit, vor Beginn der Sitzung in geeigneter Weise bekannt gegeben. Weiterhin muss auf Antrag eines Fachschaftsmitgliedes, während der Vorlesungszeit innerhalb von zwei Wochen, während der vorlesungsfreien Zeit innerhalb von vier Wochen, in Absprache mit dem Antragsteller eine Sitzung einberufen werden.
\item Beschlüsse in einer ordentlichen Sitzung werden mit der absoluten Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst. Bei Stimmengleichheit wird nach nochmaliger Debatte über den Tagesordnungspunkt erneut abgestimmt. Sollte es wieder zu keiner Einigung kommen, entscheidet die Stimme des Sprechers.
\item Über die Beschlüsse wird eine Niederschrift angefertigt, die in gedruckter Form im Fachschaftsraum archiviert und den Mitgliedern der Fachschaft zur Einsicht gestellt werden muss.
\item Der Fachschaftsrat kann auch außerhalb seiner Sitzungen Beschlüsse fassen, wenn sich der Vorstand und mehr als die Hälfte seiner Mitglieder für diesen Beschluss aussprechen und die zu behandelnde Angelegenheit unaufschiebbar ist. Über den Beschluss ist Protokoll zu führen.
......
......@@ -2,8 +2,8 @@
\subsection{Allgemeines}
\begin{enumerate}
\item Die Geldmittel der Fachschaft Informatik werden vom Finanzreferenten nach Maßgabe der Finanzordnung der Studierendenschaft der Hochschule Trier verwaltet.
\item Vor der Neubesetzung des Finanzreferates wird vom Sprecher ein Kassenprüfer bestimmt. Dieser führt in Zusammenarbeit mit dem Finanzreferenten eine Kassenprüfung durch und erstattet dem Fachschaftsrat Bericht.
\item Vor der Neubesetzung des Finanzreferates wird vom Sprecher ein Kassenprüfer bestimmt. Dieser führt in Zusammenarbeit mit dem Finanzreferenten eine Kassenprüfung durch und erstattet den Fachschaftsrat Bericht.
\end{enumerate}
\subsection{Ausgaben}
Ausgaben bis zu 50,00 \euro~pro Einzelposten können eigenverantwortlich vom Sprecher oder der Sprecherin oder dem Finanzreferent oder der Finanzreferentin oder in deren Auftrag getätigt werden. Dem Fachschaftsrat ist nachträglich Rechenschaft zu leisten, ein vorheriger Beschluss ist vorzuziehen.
Ausgaben bis zu 50,00 \euro~pro Einzelposten können eigenverantwortlich vom Sprecher oder dem Finanzreferenten, sowie in deren Auftrag getätigt werden; dem Fachschaftsrat ist nachträglich Rechenschaft zu leisten, ein vorheriger Beschluss ist vorzuziehen.
......@@ -3,7 +3,7 @@
\subsection{Allgemeines}
\begin{enumerate}
\item Die Studenten des Fachbereichs Informatik der Hochschule Trier bilden die Fachschaft Informatik.
\item Die Fachschaft Informatik ist Teil der Studierendenschaft der Hochschule Trier und verwaltet ihre Angelegenheiten selbst.
\item Die Fachschaft Informatik ist Teil der "`Studierendenschaft der Hochschule Trier"' und verwaltet ihre Angelegenheiten selbst.
\item Studenten des Fachbereichs Informatik im Sinne dieser Satzung ist jeder in einem Studiengang des Fachbereichs Informatik immatrikulierte Student der Hochschule Trier.
\end{enumerate}
......
......@@ -6,7 +6,7 @@
\item Der Fachschaftsvollversammlung gehören alle Mitglieder der Fachschaft Informatik an.
\item Alle Mitglieder der Fachschaft Informatik haben in der Fachschaftsvollversammlung Antrags-, Rede- und Stimmrecht.
\item Die Fachschaftsvollversammlung ist den Mitgliedern des Fachschaftsrates gegenüber weisungsberechtigt und nimmt deren Berichte entgegen.
\item Die Fachschaftsvollversammlung gibt sich eine eigene Geschäftsordnung sowie eine Wahlordnung für die Wahlen zum Fachschaftsrat. Die Grundlage dieser Wahlordnung ist die Wahlordnung der Studierendenschaft in ihrer aktuell gültigen Fassung.
\item Die Fachschaftsvollversammlung gibt sich eine Geschäftsordnung sowie eine Wahlordnung für die Wahlen zum Fachschaftsrat. Die Grundlage der Wahlordnung der Fachschaft ist die Wahlordnung der Studierendenschaft der Hochschule Trier, in ihrer aktuell gültigen Fassung.
\end{enumerate}
\subsection{Einberufung}
......@@ -17,25 +17,25 @@
\item auf Antrag der Mehrheit der studentischen Vertreter im Fachbereichsrat.
\end{itemize}
\item Der Fachschaftsrat sorgt für die Einberufung der Fachschaftsvollversammlung. Die Durchführung erfolgt in Mitarbeit der Antragssteller.
\item Die Einberufung der Fachschaftsvollversammlung wird durch den Fachschaftsrat an mehreren, für die Studierenden frei zugänglichen Stellen bekannt gegeben. Die Art der Bekanntmachung soll möglichst alle Fachschaftsmitglieder erreichen. Der Aushang muss die Tagesordnung enthalten und mindestens zwei Wochen innerhalb der Vorlesungszeit vor Beginn der Fachschaftsvollversammlung erfolgen.
\item Die Einberufung der Fachschaftsvollversammlung wird durch den Fachschaftsrat an mehreren, für die Studenten frei zugänglichen Stellen bekannt gegeben. Die Art der Bekanntmachung soll möglichst alle Fachschaftsmitglieder erreichen. Der Aushang muss die Tagesordnung bekannt machen und innerhalb der Vorlesungszeit, mindestens zwei Wochen, vor Beginn der Fachschaftsvollversammlung publik gemacht werden.
\end{enumerate}
\subsection{Beschlussfähigkeit}
\label{sec:beschlussfaehigkeit}
\begin{enumerate}
\item Die Fachschaftsvollversammlung ist bei Anwesenheit von mindestens zehn vom Hundert der Mitglieder der Fachschaft Informatik beschlussfähig.
\item \label{auszerordentlich} Bei Anwesenheit von weniger als zehn Prozent der Fachschaftsmitglieder ist eine außerordentliche Fachschaftsvollversammlung innerhalb von vierzehn Tagen, frühstens jedoch nach 48 Stunden mit den gleichen Tagesordnungspunkten einzuberufen. Diese Fachschaftsvollversammlung ist dann ohne Rücksicht auf die Teilnehmerzahl beschlussfähig.
\item \label{auszerordentlich} Bei Anwesenheit von weniger als zehn Prozent der Fachschaftsmitglieder ist eine außerordentliche Fachschaftsvollversammlung innerhalb von vierzehn Tagen, frühstens jedoch nach 48 Stunden unter der gleichen Tagesordnung einzuberufen. Diese Fachschaftsvollversammlung ist dann ohne Rücksicht auf die Teilnehmerzahl beschlussfähig.
\end{enumerate}
\subsection{Beschlussfassung}
\begin{enumerate}
\item Bei einer ordentlichen Fachschaftsvollversammlung werden die Beschlüsse mit der Mehrheit der anwesenden Teilnehmer gefasst. Übersteigt die Anzahl der Enthaltungen die Summe der Für- und Gegenstimmen, so gilt der Antrag als abgelehnt. Bei gleicher Anzahl der Für- und Gegenstimmen (Stimmengleichheit) wird nach nochmaliger Debatte über den Tagesordnungspunkt erneut abgestimmt. Ergibt sich wiederum eine Stimmengleichheit, so gilt der Antrag ebenfalls als abgelehnt.
\item Die außerordentliche Fachschaftsvollversammlung nach \ref{sec:beschlussfaehigkeit} Abs.~\ref{auszerordentlich} ist ohne Rücksicht auf die Teilnehmerzahl beschlussfähig. Beschlüsse können jedoch nur mit Zweidrittelmehrheit der anwesenden Teilnehmer gefasst werden.
\item Bei einer ordentlichen Fachschaftsvollversammlung werden die Beschlüsse mit der einfacher Mehrheit der Teilnehmer gefasst. Übersteigt die Anzahl der Enthaltungen die Summe der Für- und Gegenstimmen, so gilt der Antrag als abgelehnt. Bei gleicher Anzahl der Für- und Gegenstimmen (Stimmengleichheit) wird nach nochmaliger Debatte über den Tagesordnungspunkt erneut abgestimmt. Ergibt sich wiederum eine Stimmengleichheit, so gilt der Antrag ebenfalls als abgelehnt.
\item Die außerordentliche Fachschaftsvollversammlung nach \ref{sec:beschlussfaehigkeit} Abs.~\ref{auszerordentlich} ist ohne Rücksicht auf die Teilnehmerzahl beschlussfähig. Beschlüsse können jedoch nur mit Zweidrittelmehrheit der Teilnehmer gefasst werden.
\end{enumerate}
\subsection{Protokoll}
\begin{enumerate}
\item Der Sprecher bestimmt bei jeder Fachschaftsvollversammlung einen Protokollführer aus den Mitgliedern der Fachschaftsvollversammlung.
\item Der Sprecher des Fachschftsrates Informatik bestimmt bei jeder Fachschaftsvollversammlung einen Protokollführer aus den Mitgliedern der Fachschaftsvollversammlung.
\item Das Protokoll wird vom Sprecher sowie vom Protokollführer unterzeichnet. Ist der Protokollführer ein Vorstandsmitglied des Fachschaftsrates, so muss ein weiteres anwesendes Mitglied der Fachschaftsvollversammlung unterzeichnen.
\item Die Protokolle müssen öffentlich zugänglich bereit gestellt werden, sowie in gedruckter Form im Fachschaftsraum gesammelt und für drei Jahre archiviert werden.
\end{enumerate}
......@@ -6,18 +6,15 @@
\ProcessOptions
\LoadClass[a4paper, 11pt]{article}
\RequirePackage[a4paper, top=15mm, left=30mm, right=25mm, bottom=15mm]{geometry}
\RequirePackage[a4paper, top=15mm, left=0mm, right=0mm, bottom=10mm]{geometry}
\RequirePackage[utf8]{inputenc}
\RequirePackage{geometry}
\geometry{a4paper, top=25mm, left=35mm, right=25mm, bottom=25mm}
\RequirePackage{graphicx}
\RequirePackage{color}
\RequirePackage{epstopdf}
\RequirePackage[T1]{fontenc}
\RequirePackage{setspace}
\RequirePackage{tabularx}
\RequirePackage[ngerman]{babel} %deutsche Silbentrennung
%\RequirePackage{titlesec}
\RequirePackage[ngerman]{babel}
\RequirePackage{enumitem}
\RequirePackage{ifthen}
\RequirePackage{etoolbox}
......@@ -25,7 +22,7 @@
\RequirePackage{eurosym}
\definecolor{fsi}{RGB}{0,81,150}
\definecolor{lichtgrau}{RGB}{180,180,180}
\definecolor{lichtgrau}{RGB}{150,150,150}
\newcounter{paragraphcounter}
\preto{\subsection}{\stepcounter{paragraphcounter}}
......@@ -53,21 +50,22 @@
{\Huge \textbf{Fachschaft Informatik}}\\
\vspace{5mm}
{\Large Hochschule Trier}\\
\vspace{20mm}
\vspace{10mm}
\textcolor{lichtgrau}{\small Version 1.1.1}
\end{center}
\vfill
\begin{center}
\includegraphics[width=0.35\textwidth]{assets/logo_faculty_computer_science.eps}
\includegraphics[width=40mm]{assets/logo_faculty_computer_science.eps}
\vfill
\end{center}
\vfill
\begin{center}
\textit{
Diese Satzung wurde am \dateofsignage~von den Mitgliedern der Vollversammlung der Fachschaft Informatik beschlossen.
}
{\small \textit{
Diese Satzung wurde am \dateofsignage\\
von den Mitgliedern der Vollversammlung der Fachschaft Informatik beschlossen.
}}
\end{center}
\textcolor{fsi}{
\hspace*{-35cm}
......@@ -75,11 +73,12 @@
\hspace*{-35cm}
\rule{64.9cm}{5pt}
}
\vspace{10mm}
\pagebreak
\newgeometry{top=25mm, left=30mm, right=25mm, bottom=25mm}
\doublespacing
\setcounter{tocdepth}{2}
\tableofcontents
\pagebreak
\onehalfspacing
% ----- ENDE DECKBLATT -----
}{\enddocument}
\ No newline at end of file
\documentclass[11pt]{fsi-satzung} % das Papierformat zuerst
\documentclass[11pt]{fsi-satzung}
\Beschlussdatum{21. Mai 2015}
\begin{satzung}
\include{abschnitte/grundsaetze}
\include{abschnitte/vollversammlung}
\include{abschnitte/fachschaftsrat}
\include{abschnitte/finanzen}
\include{abschnitte/schlussbestimmung}
\input{abschnitte/grundsaetze}
\input{abschnitte/vollversammlung}
\input{abschnitte/fachschaftsrat}
\input{abschnitte/finanzen}
\pagebreak
\input{abschnitte/schlussbestimmung}
\end{satzung}