Commit 71960511 authored by Michael Ochmann's avatar Michael Ochmann

Neue Regelungen zu:

	* Wahl des Fachschaftsrates
	* Raumzugang
	* Sitzungen des Fachschaftsrates
	* Geschäftsordnung des Fachschaftsrates
parent a04895ab
Pipeline #2577 failed with stage
in 0 seconds
This diff is collapsed.
......@@ -14,6 +14,7 @@
\item Jedes Fachschaftsmitglied hat das Recht in den Organen der Fachschaft mitzuwirken.
\item Jedes Fachschaftsmitglied hat nach \S 2 Abs. 2 der Satzung der Studierendenschaft der Hochschule Trier das aktive und passive Wahlrecht.
\item Jedes Fachschaftsmitglied hat das Recht in den Organen der Fachschaft gehört zu werden und Anträge zur Beschlussfassung vorzulegen.
\item Jedes Fachschaftsmitglied kann eine Zugangsberechtigung zum Fachschaftsraum beantragen. Dieser muss in jedem Semester neu gestellt werden und wird vom Raumwart oder dem Vorstand des Fachschaftsrates Informatik genehmigt oder verweigert. Befindet sich ein Fachschaftsmitglied im Fachschaftsraum, muss es diesen für andere Mitglieder offen halten.
\end{enumerate}
\subsection{Organe der Fachschaft}
......
......@@ -7,11 +7,11 @@ Bei nicht existierendem Fachschaftsrat haben die studentischen Mitglieder des Fa
\item Satzungsänderungen dürfen nur im Rahmen der Satzung der Studierendenschaft der Hochschule Trier und der geltenden Gesetze erfolgen. Nicht inhaltliche Änderungen können ohne Beschluss der Fachschaftsvollversammlung vom Fachschaftsrat durchgeführt werden.
\item Geplante Satzungsänderungen sollen mindestens zwei Wochen vor der beschließenden Fachschaftsvollversammlung zur Einsicht zugänglich gemacht werden.
\item Auf Nachfrage eines Fachschaftsmitgliedes müssen die Änderungen im Vergleich zur alten Satzung erläutert werden.
\item Dem Studierendenparlament und dem Allgmeinen Studierendenausschuss sind je ein Exemplar der neuen Satzung zur Verfügung zu stellen.
\item Dem Studierendenparlament und dem Allgemeinen Studierendenausschuss sind je ein Exemplar der neuen Satzung zur Verfügung zu stellen.
\end{enumerate}
\subsection{Geschäftsordnung und Wahlordnung}
Diese Satzung beinhaltet die Geschäftsordnung der Fachschaftsvollversammlung, sowie die Wahlordnung für die Wahlen zum Fachschaftsrat.
\subsection{Inkrafttreten}
Diese Satzung tritt nach Beschlussfassung durch die Fachschaftsvollversammlung in Kraft. Gleichzeitig tritt die alte Satzung der Fachschaft Informatik der Hochschule Trier, beschlossen am 31. Oktober 2013, außer Kraft.
Diese Satzung tritt nach Beschlussfassung durch die Fachschaftsvollversammlung in Kraft. Gleichzeitig tritt die alte Satzung der Fachschaft Informatik der Hochschule Trier, beschlossen am 21. Mai 2015, außer Kraft.
......@@ -11,7 +11,7 @@
\subsection{Einberufung}
\begin{enumerate}
\item Die Fachschaftsvollversammlung muss einmal in jedem Semester vom Fachschaftsrat einberufen werden. Sie ist ferner einzuberufen:
\item Die Fachschaftsvollversammlung muss mindestens einmal im Jahr vom Fachschaftsrat einberufen werden. Sie ist ferner einzuberufen:
\begin{itemize}
\item auf Antrag von mindestens fünf vom Hundert der Mitglieder der Fachschaft Informatik.
\item auf Antrag der Mehrheit der studentischen Vertreter im Fachbereichsrat.
......@@ -24,12 +24,12 @@
\label{sec:beschlussfaehigkeit}
\begin{enumerate}
\item Die Fachschaftsvollversammlung ist bei Anwesenheit von mindestens zehn vom Hundert der Mitglieder der Fachschaft Informatik beschlussfähig.
\item \label{auszerordentlich} Bei Anwesenheit von weniger als zehn Prozent der Fachschaftsmitglieder ist eine außerordentliche Fachschaftsvollversammlung innerhalb von vierzehn Tagen, frühstens jedoch nach 48 Stunden unter der gleichen Tagesordnung einzuberufen. Diese Fachschaftsvollversammlung ist dann ohne Rücksicht auf die Teilnehmerzahl beschlussfähig.
\item \label{auszerordentlich} Bei Anwesenheit von weniger als zehn Prozent der Fachschaftsmitglieder ist eine außerordentliche Fachschaftsvollversammlung innerhalb von vierzehn Tagen, frühestens jedoch nach 48 Stunden unter der gleichen Tagesordnung einzuberufen. Diese Fachschaftsvollversammlung ist dann ohne Rücksicht auf die Teilnehmerzahl beschlussfähig.
\end{enumerate}
\subsection{Beschlussfassung}
\begin{enumerate}
\item Bei einer ordentlichen Fachschaftsvollversammlung werden die Beschlüsse mit der einfacher Mehrheit der Teilnehmer gefasst. Übersteigt die Anzahl der Enthaltungen die Summe der Für- und Gegenstimmen, so gilt der Antrag als abgelehnt. Bei gleicher Anzahl der Für- und Gegenstimmen (Stimmengleichheit) wird nach nochmaliger Debatte über den Tagesordnungspunkt erneut abgestimmt. Ergibt sich wiederum eine Stimmengleichheit, so gilt der Antrag ebenfalls als abgelehnt.
\item Bei einer ordentlichen Fachschaftsvollversammlung werden die Beschlüsse mit der einfachen Mehrheit der Teilnehmer gefasst. Übersteigt die Anzahl der Enthaltungen die Summe der Für- und Gegenstimmen, so gilt der Antrag als abgelehnt. Bei gleicher Anzahl der Für- und Gegenstimmen (Stimmengleichheit) wird nach nochmaliger Debatte über den Tagesordnungspunkt erneut abgestimmt. Ergibt sich wiederum eine Stimmengleichheit, so gilt der Antrag ebenfalls als abgelehnt.
\item Die außerordentliche Fachschaftsvollversammlung nach \ref{sec:beschlussfaehigkeit} Abs.~\ref{auszerordentlich} ist ohne Rücksicht auf die Teilnehmerzahl beschlussfähig. Beschlüsse können jedoch nur mit Zweidrittelmehrheit der Teilnehmer gefasst werden.
\end{enumerate}
......
......@@ -51,7 +51,7 @@
\vspace{5mm}
{\Large Hochschule Trier}\\
\vspace{10mm}
\textcolor{lichtgrau}{\small Version 1.1.1}
\textcolor{lichtgrau}{\small Version 1.2.0}
\end{center}
\vfill
\begin{center}
......
\documentclass[11pt]{fsi-satzung}
\Beschlussdatum{21. Mai 2015}
\Beschlussdatum{23. Januar 2019}
\begin{satzung}
......
Markdown is supported
0% or
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment