Commit bb1a673a authored by Thomas Eppers's avatar Thomas Eppers

Merge branch 'sketch' into review

parents 2869f3b8 a222d968
Pipeline #3132 passed with stages
in 1 minute and 7 seconds
......@@ -9,6 +9,8 @@
\Logo {logo_faculty_computer_science.eps}
\AkzentFarbe {0}{81}{150}
\setlength\parindent{0pt}
\begin{protokoll}
\section{Eröffnung}
......@@ -16,7 +18,7 @@ Als Protokollführer wird \protokoller~bestimmt.\\
Der Sprecher des Fachschaftsrates \fsiPresident~eröffnet die Sitzung um 19:16 Uhr.
\\\\
\textbf{Es wird festgestellt, dass der Fachschaftsrat beschlussfähig ist.}\\
\textbf{Es fehlen:} Anna Schinhofen, Dominik Wirtz, Martin Wimberg(verspätung)
\textbf{Es fehlen:} Anna Schinhofen, Dominik Wirtz, Martin Wimberg\\
\\\\
%\\\\
......@@ -31,29 +33,34 @@ Das Protokoll der letzten Sitzung vom 21. Januar wurde verlesen und genehmigt.
% Es ergeht der Beschluss \textit{(\#FSRI\_1)}, dass Dinge getan werden.
\section{Zusammenarbeit mit dem Fachbereich}
Es wurde ein Gespräch mit Jutta durchgeführt und vorgeschlagen die Kneipentour am 04.04 zu Organisieren. Ebenfalls wurde nachgeschaut ob anderen Events an dem Tag stattfinden, die sich möglicherweise überkreuzen.
Michael schlägt vor das die Kneipentour am 03.04 stattfinden soll.
Es wurde ein Gespräch mit Jutta geführt und vorgeschlagen die Kneipentour am 04.04 zu organisieren. Ebenfalls wurde nachgeschaut, ob anderen Events an dem Tag stattfinden, die sich möglicherweise überkreuzen.
Michael schlägt vor, dass die Kneipentour am 03.04 stattfinden soll.
\subsection{Einführungswoche}
Es wird ein Vorstellungstag des Rats in der Einführungswoche am Dienstag den 02.04 zwischen 10:00 und 11:00 Uhr veranstaltet. Der Sprecher möchte gerne wissen, wer sich dafür bereit erklären möchte dies zu übernehmen ohne Gegenreaktion.
Es wird ein Vorstellungstag des Rats in der Einführungswoche am Dienstag den
02.04 zwischen 10:00 und 11:00 Uhr veranstaltet. Bisher gibt es niemanden, der
sich freiwillig dazu bereit erklärt.
\subsection{Infotag der Hochschule}
Ebenfalls wird am 12.03 eine Veranstaltung stattfinden, indem alle Fachbereiche vorgestellt werden, es werden 1500 Schüler erwartet, die zu einem Lernangebot verleitet werden sollen. Dies bezüglich soll der Fachbereich Fragen stellen, die an die Schüler gerichtet werden sollen.
Jutta möchte für diese Veranstaltung Studenten dabei haben die, die jeweiligen Fachbereiche vertreten sollen. Kristin hat sich bereit erklärt dies zu tun mit der bitte an die anderen Ratsmitglieder sie zu begleiten. Thomas, Martin und Tim haben sich bereit erklär Kristin an diesem Infotag zu begleiten. Kristin wird alle anmelden.
Ebenfalls wird am 12.03 eine Veranstaltung stattfinden, indem alle Fachbereiche vorgestellt werden, es werden 1500 Schüler erwartet, die zu einem Lernangebot verleitet werden sollen. Diesbezüglich soll der Fachbereich Fragen stellen, die an die Schüler gerichtet werden sollen.
Jutta möchte für diese Veranstaltung Studenten dabei haben, die die jeweiligen Fachbereiche vertreten sollen. Kristin hat sich bereit erklärt dies zu tun mit der Bitte an die anderen Ratsmitglieder sie zu begleiten. Thomas, Martin und Tim haben sich bereit erklär Kristin an diesem Infotag zu begleiten.
\section{Camp für Informatikinteressierte}
Barbara verlässt den Raum um 19:26.
Barbara Tiemann verlässt den Raum um 19:26 Uhr.
Das Camp soll in der ersten und letzten Woche der Sommerferien veranstaltet werden.
Es soll für dieses Event eine kleine Präsentation für die Interessenten erstellt werden. Kristin schlägt vor von der GameDevWeek zu erzählen. Michael fragt, was man dazu erzählen soll.
Martin tritt der Sitzung um 19:31 bei.
Es soll für dieses Event eine kleine Präsentation für die Interessenten erstellt werden. Kristin schlägt vor, von der GameDevWeek zu erzählen.
Martin Wimberg tritt der Sitzung um 19:31 Uhr bei.
\section{Öffentlichkeitsarbeit}
Jutta ist der Meinung, die Hochschule wäre etwas entgegenwirkend, was dem Kongress angeht.
Kosten und Stand sollen aufgeteilt werden. Philipp hat sich bereit erklärt eine Kalkulation diesbezüglich zu erstellen. Fraglich ist, wer die C3 zukünftig ausstellen soll.
Barbara betritt den Raum um 19:33.
Jutta ist der Meinung, die Hochschule wäre etwas entgegenwirkend, was dem Chaos
Computer Congress (C3) angeht.
Kosten und Stand sollen aufgeteilt werden. Philipp Dippel hat sich bereit erklärt eine Kalkulation diesbezüglich zu erstellen. Fraglich ist, wer die C3 zukünftig ausstellen soll.
Barbara Tiemann betritt den Raum um 19:33 Uhr.
\section{Anschaffungen}
Thomas Eppers erhält das Wort. Er habe das Gitlab durchforstet und merkt an das die Liste länger wird und demnach abgearbeitet werden müsse. Zusätzlich habe er zur jeder Anschaffung einen entsprechenden Link hinzugefügt und merkt an, dass einige Anschaffungen keinen Link besitzen mit dem entsprechendem Artikel.
Thomas Eppers erhält das Wort. Er habe die Anschaffungsliste angesehn und merkt an,
dass die Liste länger wird und demnach abgearbeitet werden müsse.
Um dies zu beschleunigen, hat er bei einigen Artikeln einen Link zum Kaufort angefügt.
Tim schlägt vor einen neuen Staubsauger und Stehlampen zu beantragen. Ein Staubsauger ohne Beutel wird sich gewünscht. Tim fragt Michael, was mit den Stehlampen ist, worauf hin Michael ihm erklärt, was er an Mängel feststellen musste während seiner Putzaktion des Fachschaftsraums. Tim erklärt sich bereit nach Stehlampen und einem Staubsauger zu erkundigen.
\abstimmung{Es wird der Antrag gestellt, ein Staubsauger zu bestellen}{10}{0}{0}
......@@ -63,55 +70,68 @@ Es ergeht der Beschluss, ein Staubsauger zu bestellen.
Es ergeht der Beschluss, Stehlampen zu bestellen.
\section{Raum}
Tim Scheiber erhält das Wort. Tim verweist auf den Fachschaftsrats Chat und schlägt ein Frühjahrsputz vor der am März stattfinden soll. Für diese Aktion wird der 14.03 um 10:00 Uhr festgelegt und der ganze Tag wird eingeplant. Michael merkt an, dass einige Kommilitonen mit Raumzugang ihren Verpflichtungen nicht nachgehen.
Tim Scheiber erhält das Wort. Tim verweist auf den Chat des Fachschaftsrates und schlägt ein Frühjahrsputz vor, der am März stattfinden soll. Für diese Aktion wird der 14.03 um 10:00 Uhr festgelegt und der ganze Tag wird eingeplant. Michael merkt an, dass einige Kommilitonen mit Raumzugang ihren Verpflichtungen nicht nachgehen.
Tim merkt an, dass die Putzlappen vor dem Frühjahrsputz gewaschen werden sollen.
Zusätzlich schlägt Martin vor neue Putzlappen zukaufen, da einige entsorgt werden mussten.
Tim erklärt sich bereit die Lappen zu waschen. Zusätzlich merkt er an, dass eine Halterung der Bälle kaputt sei und diese vor dem Frühjahrsputz repariert werden soll.
Barbara schlägt vor den Fachschaftsraum zu schmücken mit diversen Dekorationen und stellt sich bereit dies zu übernehmen.
\section{Homepage/Server}
Kristin verlässt den Raum um 19:59.
Thomas Eppers erklärt den umstieg auf Rocketchat und das einige Probleme behoben worden seien. Zusätzlich merkt er an Mattermost abzuschaffen in den nächsten Wochen. Außerdem habe er einige kleine Programme geschrieben für Update Benachrichtigung und Automatisierung der Backups. Ebenfalls habe er den Minecraft Server neu aufgestellt und Collabora eingerichtet, getestet und Mängel gefunden.
Kristin betritt den Raum um 20:01.
Michael deutet, es gäbe keine Neuigkeiten bezüglich der Webseite.
Kristin Bleydorn verlässt den Raum um 19:59 Uhr.
Thomas Eppers verkündet den Umstieg auf Rocketchat und das einige Probleme behoben worden seien. Zusätzlich gibt er bekannt Mattermost in den nächsten Wochen abzuschalten. Außerdem habe er einige kleine Programme geschrieben für Update Benachrichtigung und Automatisierung der Backups. Ebenfalls habe er den Minecraft Server neu aufgestellt und Collabora eingerichtet, getestet und Mängel gefunden.
Kristin Bleydorn betritt den Raum um 20:01 Uhr.
Michael Ochmann erzählt, es gäbe keine Neuigkeiten bezüglich der Webseite.
Ein Besucher stellt die Frage, wieso die Fachschafts-Seite als unsichere Seite angezeigt wird.
Thomas Eppers antwortet daraufhin, dass die Seite wie gewohnt funktioniert.
Thomas Eppers antwortet daraufhin, dass die Seite wie gewohnt funktioniert und
es an ihm liegen müsse.
\section{Events}
\subsection{Kneipentour}
Für die Kneipentour wird der 04.04 um 19 Uhr festgelegt.
Barbara erklärt sich bereit diese verantwortung zu übernehmen. Es wird vorgeschlagen ein Monat vor dem Event die jeweiligen Kneipen zu kontaktieren. Zur auswahl wurden gestellt: Irish Pub, Cubiculum, Chrome, Zapotex, Silmplicissmus, Asterix, Ziegels, Lucky's Luke.
Barbara verlässt den Raum um 20:12.
Barbara betritt den Raum um 20:12.
Fu, Philipp und Markus erklären sich bereit eine Gruppe zuleiten.
Barbara verlässt den Raum um 20:14.
Barbara betritt den Raum um 20:16.
Barbara Tiemann erklärt sich bereit diese Verantwortung zu übernehmen. Es wird vorgeschlagen ein Monat vor dem Event die jeweiligen Kneipen zu kontaktieren. Zur Auswahl werden gestellt: Irish Pub, Cubiculum, Chrome, Zapotex, Silmplicissmus, Astarix, Ziegels und Lucky's Luke.
Barbara Tiemann verlässt den Raum um 20:12 Uhr.
Barbara Tiemann betritt den Raum um 20:12 Uhr.
Fu, Philipp und Markus erklären sich bereit eine Gruppe zu leiten.
Barbara Tiemann verlässt den Raum um 20:14 Uhr.
Barbara Tiemann betritt den Raum um 20:16 Uhr.
\subsection{W4ldh4ck 3}
Markus merkt an, dass keine Zelte zur Verfügung gestellt wurden.
Michael deutet an, er habe den Transporter bekommen.
Philipp überreicht einen Vertrag welches mit der Waldeck in Verbindung steht an Martin weiter.
Markus merkt an, dass keine Zelte zur Verfügung gestellt werden können.
Michael Ochmann verkündet, er habe den Transporter zugesagt bekommen.
Philipp Dippel überreicht einen Vertrag welches mit der Waldeck in Verbindung steht an
Martin Wimberg weiter.
Es wird vorgeschlagen, dass wenn die Teilnehmerzahl überschritten wird, Privatzelte mitgenommen werden dürfen.
\subsubsection{W4ldh4ck 4}
Es wird der 11 bis 13 Oktober oder 22 bis 24 November vorgeschlagen für die 4. W4ldh4ck.
Es wird der 11. bis 13. Oktober oder 22. bis 24. November vorgeschlagen für die 4. W4ldh4ck.
November wird festgehalten.
\subsection{Super Smash Bros Ultimate Turnier}
Tim Scheiber erhält das Wort und fragt, ob man so eine Veranstaltung organisieren könnte. Es wird angedeutet, ob es ein Gewinnpreis gäbe. Michael antwortet daraufhin, dass für solche Gewinnpreise meist Sponsoren gesucht werden und erwähnt, dass es solche Gewinne von den Sponsoren gab bei der NIV. Tim erklärt sich als verantwortlicher bereit für das Turnier. Der Besucher schlägt vor ein Turnierabend für mehrere Spiele zu organisieren. Es wird überlegt, würde die Veranstaltung gut besucht werden, ob man weitere Spiele hinzunehmen könnte. Somit könnte man für verschiedene Spiele einzelne Turniere veranstalten die über das Semester verteilt werden. Fraglich ist, ob diese Veranstaltung im Fachschaftsraum organisiert wird. Es wird nach den Semesterferien nach möglichen Sponsoren gesucht.
Tim Scheiber erhält das Wort und fragt, ob man ein Super Smash Bros Ultimate
Tunier organisieren könnte. Es wird gefragt, ob es ein Gewinnpreis gäbe. Michael
antwortet daraufhin, dass für solche Gewinnpreise meist Sponsoren gesucht werden
und erwähnt, dass es solche Gewinne an einer Netzwerkinstallationsveranstaltung
gab. Tim erklärt sich als Verantwortlicher bereit. Ein Besucher schlägt vor, ein
Turnierabend für mehrere Spiele zu organisieren. Es wird diskutiert, ob eine solche
Veranstaltung gut besucht werden würde und ob man weitere Spiele hinzunehmen könnte.
Somit könnte man für verschiedene Spiele einzelne Turniere veranstalten, die über
das Semester verteilt werden. Fraglich ist, ob diese Veranstaltung im
Fachschaftsraum organisiert wird. Es soll nach den Semesterferien nach möglichen
Sponsoren gesucht werden.
\subsection{Night of the living Dev}
Es wird festgelegt, dass dieses Event einmal im Monat wieder veranstaltet wird.
Die nächste wird vom 08.03 bis 09.03 geplant.
Max Loehe wird als planer festgelegt.
Es wird festgelegt, dass dieses Event einmal im Monat veranstaltet werden soll.
Die nächste wird in Nacht vom 08.03 auf den 09.03 geplant.
Max Löhe wird als Planer festgelegt.
\section{Sonstiges}
Es wird ein Termin für die Vollversammlung gesucht. Michael schlägt den Sonntag in der ersten Woche des neuen Semesters vor. Zwei Wochen vorher muss diese Verkündet werden.
Max verlässt den Raum um 20:33.
Es wird Donnerstag der 04.04 um 13:30 festgelegt für die Vollversammlung.
Max betritt den Raum um 20:34.
Für die Raum Reservierung wird sich Kristin darum kümmern.
Der Sprecher schließt die Sitzung um 20:35.
Es wird ein Termin für die Vollversammlung gesucht. Michael Ochmann schlägt den Sonntag in der ersten Woche des neuen Semesters vor. Zwei Wochen vorher muss diese angekündigt werden.
Max Löhe verlässt den Raum um 20:33 Uhr.
Es wird Donnerstag der 04.04 um 13:30 Uhr für die Vollversammlung festgelegt.
Max Löhe betritt den Raum um 20:34 Uhr.
Um die Raumreservierung, wird sich Kristin Bleydorn kümmern. \\
Der Sprecher schließt die Sitzung um 20:35 Uhr.
% % ENDBLATT
\pagebreak
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment