Commit cb06d529 authored by Markus Klein's avatar Markus Klein
Browse files

Update sitzung_20171107.tex

parent bdc6edd0
Pipeline #1702 passed with stage
in 16 seconds
......@@ -2,7 +2,7 @@
% VARIABLEN
\ProtokollID {\#33}
\Protokollfuehrer {Max Mustermann}
\Protokollfuehrer {Markus Klein}
\Sitzungsdatum {7. November 2017}
\LatexVon {Martina Mustermann}
\Vorsitzender {Jerome Jähnig}
......@@ -14,40 +14,151 @@
\section{Eröffnung}
Als Protokollführer wird \protokoller~bestimmt.\\
Der Sprecher des Fachschaftsrates \fsiPresident~eröffnet die Sitzung um 17:30 Uhr.
\\\\
\textbf{Es wird festgestellt, dass der Fachschaftsrat vollzählig und beschlussfähig ist.}
\\\\
%\\\\
%\textbf{Es wird festgestellt, dass der Fachschaftsrat beschlussfähig ist.}\\
%\textbf{Es fehlen:} Karla Kollumna, Benjamin Blümchen und Helge Schneider
%\textbf{Es wird festgestellt, dass der Fachschaftsrat vollzählig und beschlussfähig ist.}
%\\\\
\\\\
\textbf{Es wird festgestellt, dass der Fachschaftsrat beschlussfähig ist.}\\
\textbf{Es fehlt:} Philipp Lippold
\\\\
Das Protokoll der letzten Sitzung wurde verlesen und genehmigt.
%Die Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung wird auf die nächste Sitzung vertagt.
%\abstimmung{Es wird der Antrag gestellt, Dinge zu tun}{5}{6}{2} -- {dafür}{dagegen}{enthaltungen}
% Es ergeht der Beschluss \textit{(\#FSRI\_1)}, dass Dinge getan werden.
\subsection{Abstimmung zweiter Finanzreferent}
Susanne Fischer verlässt den Rat, weshalb ein zweiter Finanzreferent nachgewählt werden muss.
\abstimmung{Anna Schinnhofen stellt sich als zweite Finanzreferentin zur Wahl.}{10}{0}{0} -- {dafür}{dagegen}{enthaltungen}
Es ergeht der Beschluss \textit{(\#FSRI\_76)}, dass Anna Schinnhofen zweite Finanzreferentin wird.
\section{Finanzen}
Der Rat besitzt im Moment etwa 3.900€.
Der Finanzreferent hat sich über den Raumverkauf informiert, welcher früher schon einmal stattgefunden hat.
Um in Zukunft planen zu können, wird mit etwa 1.000€ Einkommen pro Monat gerechnet.
Somit können alle Anschaffungen der letzten Sitzung durchgeführt werden.
Für den Kauf des iMacs müssen jedoch Angebote eingeholt werden, worum sich einige Ratsmitglieder kümmern.
Deshalb kann noch kein expliziter Termin genannt werden, es wird jedoch das Ende des Jahres für den Kauf angepeilt.
abstimmung aufwandsentschädigung von 30€
Martin Wimberg erwähnt, dass im Haushalt noch Ausgaben für Aufwandsentschädigungen vorgesehen sind.
Es wird eifrig diskutiert.
\abstimmung{Es wird darüber abgestimmt, dass die Aufwandsentschädigungen in Höhe von 30€ pro Ratsmitglied ausgezahlt werden.}{10}{0}{0} -- {dafür}{dagegen}{enthaltungen}
Es ergeht der Beschluss \textit{(\#FSRI\_77)}, dass die Beträge gezahlt werden.
\section{Anschaffungen}
Der Sprecher verweist auf die beschlossenen Anschaffungen der letzten Sitzung.
Speziell für die Wii U Spiele wurde eine Topic auf Kanban erstellt.
\section{Raum}
Es stehen einige Titel zur Auswahl.
Bis zum Freitag, den 10.11.2017, sollen die Ratsmitglieder drei Favoriten wählen.
\section{Homepage / Server}
Weiterhin erwähnt er nötige Anschaffungen von AA-Batterien für die Fernbedienungen der Wii U und schlägt vor, auf Akkus umzusteigen.
Es sollen Akkus mit Ladestation besorgt werden.
\section{Events}
Weiterhin wird der Rat ein großes Sofakissen (~80cm x 80cm) anschaffen.
Ein Ratsmitglied bemängelt, dass die Glühbirne der Standlampe im Fachschaftsraum kaputt ist.
Es soll eine neue gekauft werden.
Der Sprecher will sich informieren, ob der Rat noch im Besitz von Ersatzgriffen für die Schränke im Raum ist.
Der nächste Punkt wird vorgezogen.
\section{Events}
\subsection{Planung Glühen}
Der Termin der Veranstaltung wird auf den 13.12.2017 festgelegt.
Folgende Aufgaben müssen erledigt werden:
\begin{itemize}
\item Einkaufsliste schreiben
\item Waffeleisen und Glühweinbehälter besorgen
\item Pavillons und Heizstrahler besorgen
\item Teig, Glühwein und Mate-Punch nach Rezepten auf dem Wiki herstellen
\item Plakate entwerfen, beantragen und drucken
\item Musik
\end{itemize}
Die Planung muss bis zum 14.11.2017 beendet sein.
Michael Ochmann verlässt kurz die Sitzung um 18.33 Uhr.
Michael Ochmann ist um 18.40 Uhr wieder im Raum.
Er zieht in Betracht, die Tische im Raum während des Glühens aus dem Weg zu räumen.
Der Rat zieht in Erwägung, die Tische außerhalb zu nutzen.
In diesem Zusammenhang wird erwähnt, Stofftischdecken zum Schutz anzuschaffen.
\subsection{Rollen- und Brettspiele Game-Jam}
Dieser soll am 15. bis 17.12.2017 stattfinden.
Diesbezüglich soll eine Mail vom Rat an die Fachschaft verschickt werden.
\section{Raum}
Der Raumwart hat keine Einwände, außer dass die entsprechenden Raumzugänge noch nicht vergeben wurden.
\section{Homepage / Server}
Es gibt keine wichtigen Veränderungen und Probleme bezüglich der Webseite zu verkünden.
Martin Wimberg verlässt kurz den Raum um 18.56 Uhr.
Martin Wimberg ist um 18.58 Uhr wieder im Raum.
\section{Sonstiges}
\subsection{Prüfungsordnungsverstoß}
Es wird über die Problematik der Verstöße gegen die Prüfungsordnung gesprochen.
Dabei ging es um die falsche Formulierung von Multiple Choice Fragen sowie das Fehlen von Kolloquien bei Abgabeklausuren.
Kristin Bleydorn und Anna Schinnhofen verlassen die Sitzung um 19.03 Uhr.
Bezüglich der Informationskommunikation nach außen soll eine Informationsseite im Internet aufgebaut werden, auf die per Mail verwiesen wird.
Darauf sollen sich alle wichtigen Informationen befinden, welche Module betroffen sind und wie die geschädigten Studenten vorgehen können.
Der Rat wurde nach Feedback gefragt, wie weiterhin vorgegangen werden soll.
Die vorherrschende Meinung ist, dass die aktuelle Prüfungsordnung eingehalten werden soll, da sie Sinn hat und dies die beste Antwort auf solch einen Fall ist
Es wird beschlossen, dass bezüglich der Multiple Choice Problematik eine Vorabinformation herausgegeben werden soll, da dazu bereits Informationen bekannt sind.
Zu dem Fehlen von Kolloquien muss zuerst mehr Absprache mit Prüfungsausschuss und Dekan stattfinden.
Der Rat diskutiert über die rechtliche Seite dieser Fälle.
\subsection{Winterfest des ASTA}
Dieses soll am 15.12.2017 stattfinden und sucht Unterstützung - finanziell oder personell.
Der Rat beschließt, sich nicht zu beteiligen, bis nicht ein klares Konzept vorhanden ist.
\subsection{ASTA-Referent}
Der ASTA schlägt vor, für jeden Rat einen Referenten zu bestimmen, der jeder ASTA-Sitzung beiwohnen wird und als Bindeglied zwischen ASTA und Rat fungiert.
\abstimmung{Michael Ochmann stellt den Antrag, ob dieses Amt des ASTA-Referenten eingeführt werden soll.}{0}{8}{0} -- {dafür}{dagegen}{enthaltungen}
Es ergeht der Beschluss \textit{(\#FSRI\_78)}, dass dieses Amt nicht eingeführt wird.
Der Sprecher beendet die Sitzung um 19.51 Uhr.
% % ENDBLATT
\pagebreak
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment